Ulrich Mütze_Friedrichswerth vom Radweg aus | zur StartseiteAntonia Ludwig_Sandbrück Friedrichswerth | zur StartseiteRolf Janson_Hochheim Rittermühle | zur StartseiteLucienne Babst | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gemeindeentwicklungskonzept - GEK

GEK

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Ballstädt, Bufleben, Hausen, Pfullendorf, Goldbach, Remstädt, Warza und Westhausen,

 

 

in den kommenden Monaten werden wir für unsere Ortschaften ein gemeindliches Entwicklungskonzept (GEK) erarbeiten. Es bildet die Grundlage für die Landgemeinde und Privatpersonen, Fördermittel für Maßnahmen beantragen zu können. Dieses Planungsinstrument hat sich bewährt. Hierdurch werden unsere ähnlich geprägten Dörfer im "östlichen Nessetal" noch stärker zusammenrücken und gemeinsam ihre Stärken ausbauen.

Die Aufteilung in ein östliches- und westliches Gemeindegebiet war nötig, um den Projektumfang eines solchen Entwicklungskonzeptes zeitlich und personell bewältigen zu können. 

 


Mit Hilfe finanzieller Förderung durch den Freistaat Thüringen konnte ein erfahrenes Fachbüro damit beauftragt werden. Das Planungsbüro "StadtS t r a t e g e n . Bürogemeinschaft" für integrierte Stadtentwicklung aus Weimar wird im Auftrag der Landgemeinde Nessetal bis März 2024 ein gemeinsames, integriertes, gemeindliches Entwicklungskonzept (GEK) für die Ortschaften erstellen. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung, den Ortschaftsgremien, interessierten Unternehmen, Vereinen sowie mit breiter öffentlicher Beteiligung, d.h. den Bürgerinnen und Bürgern. 

 

Wozu dient das Gemeindeentwicklungskonzept?

Was sind die Inhalte?

Online-Bürgerumfrage

Öffentliche Ortsspaziergänge

Fotosafari

Ortschaftsübergreifende Zukunftswerkstatt